Schriftgröße

A A A
newsletter
service
Zum WLSB
 

 

Das Olympischen Jahr 2021 / 2022

 

Die Paralympischen Winterspiele 2022 in Peking 

Die Paralympischen Winterspiele in Peking sind zu Ende gegangen. Die deutsche Delegation kann zufrieden auf die anderthalb Wettkampfwochen zurückblicken: Mit einer Ausbeute von vier Gold-, acht Silber- und sieben Bronzemedaillen landete man auf dem siebten Platz des Medaillenspiegels. Auch für die Region Stuttgart waren diese Paralympics ein voller Erfolg. Das liegt u.a. an Linn Kazmaier. Die 15-Jährige wurde in Nürtingen geboren,wuchs in Oberlenningen auf und sorgte in Peking beim Langlauf und beim Biathlon für Furore: Für Kazmaier gab es einmal Gold, dreimal Silber und einmal Bronze. Grund zur Freude gab es auch für Andrea Rothfuss: Die Alpin-Skifahrerin wurde Dritte im Riesenslalom und holte somit auch bei ihren fünften Paralympischen Winterspielen in Folge Edelmetall. Das Medaillen-Trio aus der Region komplettiert Anja Wicker: Die 30 Jahre alte Stuttgarterin gewann Bronze im Biathlon.

Zusammenfassung der Ergebnisse der Athleten vom Olympiastützpunkt Stuttgart:

Andrea Rothfuss
Ski alpin Abfahrt = 4. Platz
Ski alpin Super G = 9. Platz
Ski alpin Riesenslalom = 3.  Platz

Anja Wicker
Biathlon Mitteldistanz = 3. Platz
Biathlon Sprint = 5. Platz
Biathlon Individual = 4. Platz
Langlauf Sprint = 11.  Platz
Langlauf Mixed 4 x 2,5 km Relay = 5. Platz

Matthias Keller
Snowboard Banked Slalom SB-LL 2 = 21. Platz
Snowboard Cross SB-LL 2 = 19. Platz

Christian Schmiedt
Snowboard Banked Slalom SB-LL 1 = 11. Platz
Snowboard Cross SB-LL 1 = 11. Platz

 

 

Ergebnisliste der Olympischen Winterspiele 2022 in Peking (Olympiastützpunkt Stuttgart) 

 Bei den Olympischen Spielen in Peking erreichten die  drei Athleten vom Olympiastützpunkt Stuttgart folgende Platzierungen:

Johannes Lochner: Zweier- und Viererbob jeweils 2. Platz

Michael Salzer: Viererbob 4. Platz

Daniel Bohnacker: Skicross 14. Platz

Wir gratulieren allen Athleten von Herzen und freuen und auf weitere spannende und erfolgreiche Jahre!

 

 

Ergebnisliste der Olympischen Sommerspiele und Paralympics 2021 in Tokio (Olympiastützpunkt Stuttgart)

 

 

Deutsche Olympische Gesellschaft e.V.

OLYMPISCHES FEUER

 

 

Olympiahoffnungen im Sportkreis Böblingen

Seit einigen Jahren fördert der Sportkreis Böblingen jeweils zwei Spitzensportler. Mit einem Stipendium unterstützt der Sportkreis diese Sportler, die für Mitgliedsvereine aus dem Sportkreis Böblingen an den Start gehen,  damit sie sich auf ihrem Weg zu einer Teilnahme an Olympischen Spielen voll auf das Training konzentrieren können. Aktuell sind dies die Bahnradfahrerin Franziska Brauße (RSV Öschelbronn) und der 400-Meter-Hürdenläufer Constantin Preis (VFL Sindelfingen), die dem Team Tokio beim Olympiastützpunkt Stuttgart angehören. 

 

Olympiagold

Sportkreispräsident Ekkehard Fauth gratuliert.

Drei Weltrekorde und olympisches Gold - eine tolle Bilanz für Franziska Brauße in Tokio!

Auch Constantin Preis hat sich in Tokio wacker geschlagen. Er verfehlte allerdings den Finaleinzug über 400 m Hürden trotz starkem Schlussspurt und musste sich der starken internationalen Konkurrenz im Halbfinale beugen.

 

 

Olympiahoffnungen

Constantin Preis, Franziska Brauße und Sportkreispräsident Ekkehard Fauth bei der feierlichen Unterzeichnung der Unterstützungsverträge

Unsere Partner